Get Adobe Flash player

    33. Volkslauf in Obersulm

    456 Starter sorgen beim Volkslauf um den Breitenauer See für Teilnehmerrekord

    Wenn Natur den inneren Schweinhund ablenkt

    „Das ist der Wahnsinn, ich bin total happy“, freute sich TSV-Abteilungsleiter Walter Märklen bereits vor dem Start von insgesamt 456 laufbegeisternden Sportlern.  Zum 33. Mal war die Leichtathletik-Abteilung des TSV Willsbach Gastgeber vom Obersulmer Volkslauf rund um den Breitenauer See, doch mit solch einer großen Teilnehmerzahl hatte der Veranstalter nicht gerechnet.

    „Fünf, vier, drei, zwei, eins, Start – zählte Starter Gunter Löffler die letzten Sekunden herunter, ehe sich 301 Läufer auf die 10-Kilometerstrecke machten. Mit zum Tross zählten 81 Läufer beim 5-Kilometerlauf und 25 Nordic Walker. Das Teilnehmerfeld komplettierten 49 Schüler.

    Bei Nieselregen setzte sich 10-Kilometer Starter Günter Seibold (46) vom TSV Crailsheim beizeiten an die Spitze des Teilnehmerfels, nach seiner Zielankunft hatte er mit 34:13 Minuten für einen neuen Streckenrekord gesorgt. „Es war mein erster Start in Willsbach. Das ich gewonnen ist eine tolle Sache“, freute sich Seibold.

    „Die Vorbereitungen auf diesen Lauf waren nicht optimal. Das war heute ein hartes Stück Arbeit“, bilanzierte der Willsbacher Horst Goller (73) seine 10 Kilometer. Aus München war Stefan Schäfer (23) angereist. „Ein dreckiger Anstieg war dabei, ansonsten hatte ich mit der Strecke keine Probleme“, meinte Schäfer, der am Ende Platz 11 belegte. Wenn es die Zeit erlaubt, gehört auch Martin Albrecht in Obersulm zum Starterfeld. „Dieser Lauf um den See ist ein Traum. Man sollte auch Blicke für die Natur haben“, sagte der Erlenbacher.

    Die Siegerehrung in der Hofwiesenhalle nahm Willsbachs Ortsvorsteher und TSV-Vorsitzender Armin Waldbüßer zusammen mit Leichtathletik-Abteilungsleiter Walter Märklen vor. Neben einer großen Anzahl von Jugendlichen Läufern des TSV Willsbach war die Teilnehmerzahl  mit Schülern vom Obersulmer Paul-Distelbarth Gymnasium und von der Ludwig-Pfau Schule aus Heilbronn beachtlich.

    Als schnellste Frau durfte Alin Kollmann von der LG Obersulm (42:12 Min.) den Siegerpokal entgegen nehmen. Jan Hoheneder (SV Sülzbach) gewann die 2000-Meter-Strecke bei den Schülern. Johann Sowa (TSV Willsbach) siegte beim 1 Kilometerlauf. Heiko Schmidt (LG Obersulm) belegte Platz 2 bei den Nordic Walkern.

    Obersulms Feuerwehr, der DRK-Ortsverein Obersulm und viele TSV-Helfer zeigten sich als ein Team und sorgten für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung. (kre) (Quelle: Heilbronner Stimme)


    Eine Bildergalerie finden Sie hier.

    32. Volkslauf in Obersulm

    "Das ist doch eine tolle Sache, wenn man so viele Läufer sieht", freute sich Walter Märklen bereits vor dem Start zum 32. Obersulmer Volkslauf rund um den Breitenauer See. Strahlender Sonnenschein und insgesamt 174 Laufsportbegeisterte bescherten dem Veranstalter eine Rekordbeteiligung und ließen den Abteilungsleiter des TSV Willsbach mit der Sonne um die Wette strahlen... (Quelle s. unten)

    Eine Bildergalerie finden Sie bei der Heilbronner Stimme.